Hinweise zum Datenschutz

Informationen nach den Artikeln 13,14 und 21 der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Diese Hinweise kannst Du auch hier als PDF herunterladen.

1 Vorwort

Datenschutz ist ein wichtiges Thema, dass ich schon immer ernst genommen habe. Ich bin kein Datenhändler, sondern Fotograf, und das auch nur als Hobby bzw. Nebenberuf. Gleichwohl unterliege auch ich natürlich den Bestimmungen des Datenschutzrechts. Ich komme also nicht umhin, die Selbstverständlichkeiten zu Papier zu bringen, die im verantwortungsbewussten Umgang mit den persönlichen Daten Anderer schon immer galten. Diese werden ergänzt um  einige Hinweise, zu denen ich jetzt rechtlich verpflichtet bin, und um einige vorsorgliche Hinweise zum Datenschutz bei der Nutzung von Medien und Services, die immer nur dann zum Zuge kommen, wenn wir miteinander die Nutzung dieser Dienste verabreden.

2 Zweck und Inhalt dieser Hinweise

Dieses Papier dient der Erläuterung, welchen datenschutzrechtlichen Verpflichtungen ich als Fotograf in im Wesentlichen unterliege, wie ich diesen Verpflichtungen nachkomme und welche Rechte Du als eine von einer Datenverarbeitung betroffene Personen mir gegenüber hast, wenn wir miteinander zur Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung eines Shootings oder Fotoauftrags in Kontakt treten. Hiervon abzugrenzen ist die Datenschutzerklärung für die Nutzung meiner Webseite (die findet sich hier), und die Datenschutzerklärung meines beim Partner „fotograf.de“ gehosteten Onlineshops (bitte sehr).

Ich habe mich bemüht, die Darstellung auf das Wesentliche zu beschränken, denn es wird auch so schon lang genug. Weitergehende Informationen zum Thema Datenschutz findest Du auf den Webseiten der Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen (https://www.ldi.nrw.de/index.php), der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz in Nordrhein-Westfalen.

3 Grundsätzliches

3.1 Begriffsbestimmungen des Datenschutzrechts

Personenbezogene Daten sind alle Daten, die zur Identifizierung einer natürlichen Person dienen, sowie darüber hinaus sämtliche Informationen, die etwas über die persönliche oder tatsächliche Situation einer Person aussagen. Dazu gehören auch Aufnahmen einer Person.

Unter den Begriff der Verarbeitung von Daten fällt die Erhebung, Speicherung, Veränderung, Übermittlung, Sperrung und Löschung von Daten – am Ende also alles, was man mit Daten halt so anstellen kann.

Verantwortliche Stelle im Sinne der DSGVO ist: jede Institution oder Person, die personenbezogene Daten für sich selbst erhebt, verarbeitet oder nutzt – das wäre dann ich.

Betroffene sind natürliche Personen, deren Daten verarbeitet werden – das bist dann Du.

3.2 Zulässigkeit der Datennutzung

Eine Datenverarbeitung ist nur zulässig, sofern es eine Vorschrift des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG), der DSGVO oder eine sonstigen Rechtsvorschrift erlaubt oder der Betroffene eingewilligt hat. Die Zulässigkeit der Datenverarbeitung ergibt sich aus der DSGVO, und zwar (auszugsweise):

  • aus Artikel 6 Nr. 1 Buchst. b – Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrages
  • aus Artikel 6 Nr. 1 Buchst. f – Verarbeitung von Daten zur Wahrnehmung berechtigter Interessen und
  • aus Artikel 6 Nr. 1 Buchst. a – Verarbeitung von Daten aufgrund der Einwilligung des Betroffenen.

4 Wer ist Verantwortlicher für die Datenverarbeitung?

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutzbestimmungen bin ich als Inhaber:

Jörg Hölzer – hz-Fotografie, Rheinbabenstr. 46, 47809 Krefeld

info [at] hz-fotografie . de

5 Welche Daten werden erhoben und für welche Zwecke werden sie verarbeitet?

5.1  Kontaktdaten

Ich erhebe und verarbeite Deine Kontaktdaten, soweit diese zur Verarbeitung Deiner Voranfrage, zur Auftragserfüllung und Korrespondenz erforderlich sind. Hierzu gehören regelmäßig mindestens Name, Anschrift und Telefonnummer. Soweit im Mindestmaß zur Vertragserfüllung erforderlich (Name, Anschrift, Telefonnummer), stützt sich diese Datenerhebung auf Art. 6 Nr. 1 Buchst. b DSGVO. Soweit es zu keinem Vertragsabschluss kommt oder/und ich im Bedarfsfall weitere Daten wie zum Beispiel E-Mail-Adresse, Firmen- oder Künstlernamen sowie Benutzerkennungen in sozialen Medien erhebe, dienen diese der Wahrung meiner berechtigter Interessen (Art. 6 Nr. 1 Buchst. f DSGVO), insbesondere meinem Interesse an einer zeitgemäßen und zügigen Kommunikation mit Dir.

5.2 Fotos als personenbezogene Daten

Bereits die Erstellung der Aufnahme einer Person stellt nach aktueller Rechtslage die Erhebung personenbezogenener Daten dar und bedarf daher ebenfalls einer Rechtsgrundlage. Soweit mein Auftrag die Anfertigung von Fotos von Dir selbst zum Inhalt hat, geschieht diese Datenerhebung zur Erfüllung unseres Vertrags (Art. 6 Nr. 1 Buchst. b DSGVO).

Soweit mein Auftrag auch die Anfertigung von Fotos beinhaltet, auf denen nicht nur Du als mein Vertragspartner abgebildet bist, sondern (auch) andere Personen (z. B. Beispiel Familienmitglieder, Gäste oder Dienstleister auf einer Familienfeier oder Veranstaltung), geschieht diese Datenerhebung aus meinem berechtigten Interesse heraus, meinen Vertrag mit Dir zu erfüllen (Art. 6 Nr. 1 Buchst. f DSGVO). Der Wahrnehmung meines berechtigten Interesses dürfen dabei aber keine überwiegenden Interessen, Grundrechte oder Grundfreiheiten der weiteren Abgebildeten entgegenstehen. Dies gilt insbesondere, wenn Kinder als besonders schutzbedürftige Personen abgebildet werden sollen. Mit meiner Beauftragung bestätigst Du mir deshalb als mein Vertragspartner, dass Dir für alle beim Fototermin Anwesenden keine überwiegenden Interessen oder Grundrechte oder Grundfreiheiten bekannt sind, die der Wahrnehmung meiner Interessen (der Durchführung unseres Vertrags) entgegenstehen könnten.

5.3 Erhebung von Daten Dritter

Ich erhebe Daten von anderen Personen als Dir (z.B. Lieferanten, Gästen, Teilnehmern an Veranstaltungen, Dienstleistern Deines Events) nur, soweit ich an diesen Daten ein berechtigte Interessen im Hinblick auf die Erfüllung unseres Vertrags habe, und keine besonderen Schutzbedürfnisse der Betroffenen erkennbar sind. Dies betrifft im Regelfall die Kontaktdaten weiterer Dienstleister auf einer Familienfeier oder eines Events, oder weiterer Teilnehmer an einem Fototermin, um das Event/den Fototermin im Vorfeld umfassend vorbereiten zu können. Darüber hinaus können Daten Dritter erhoben werden, die zur Abwicklung unseres Vertrages erforderlich sind, zum Beispiel die Daten eines Fotolabors bei der Bestellung von Abzügen.

6 Wofür werden meine Daten genutzt?

Die personenbezogenen Daten werden ausschließlich für die Bearbeitung Deiner Anfrage bzw. für die Erfüllung und nach Maßgabe unseres Vertrags genutzt. Die Fotos können darüber hinaus zum Aufbau eines Fotoarchivs dienen – was nicht heißt, dass sie veröffentlicht werden.

7 Wer hat Zugriff auf meine Daten?

Auf alle gespeicherten Daten habe nur ich selbst Zugriff.

8 Wohin werden meine Daten übermittelt?

Eine Datenübermittlung an Dritte findet nur statt, soweit dies zur Erfüllung unseres Vertrags notwendig ist, in meinem berechtigten Interesse an einer wirtschaftlichen Abwicklung Deiner Anfrage oder Deines Auftrags steht oder Du darin eingewilligt hast, um zum Beispiel einen bestimmten Service von mir nutzen zu können.

Nach aktuellem Stand sind können insbesondere folgende Datenübermittlungen vorkommen:

  • Sofern wir den Austausch von Bildideen oder/und die Vorbereitung unseres Fototermins über eine Onlineplattform vereinbart haben, kommt es zu einer Verarbeitung personenbezogener Daten (z.B. Ihr Benutzername der jeweiligen Plattform, technische Zugriffsdaten wie IP-Adresse, Datum und Zeit der Zugriffe) durch die jeweilige Plattform. Die von mir hierfür neben den allgemeinen Kommunikationswegen wie E-Mail und WhatsApp genutzten Plattformen sind:
  • Sofern die Kommunikation zwischen uns per E-Mail oder MessengerDiensten (z.B. Facebook-Messenger oder WhatsApp) erfolgt, werden persönliche Daten auch bei Dritten innerhalb und außerhalb der EU verarbeitet. Dies können z.B. E-Mail-Adresse, Nutzername, im jeweiligen Benutzerkonto hinterlegte persönliche Daten, Datum und Uhrzeit der Nachricht und der Nachrichteninhalt sein. Die Nutzung von E-Mail und Messenger-Diensten ist grundsätzlich mit dem Risiko behaftet, dass diese persönlichen Daten und Nachrichteninhalte von Dritten eingesehen werden können. Dies ist von mir nicht beeinflussbar.
  • Sofern Du über mich Abzüge oder andere Fotoprodukte bestellst, die direkt zu Dir nach Hause geliefert werden sollen, werden Name und Anschrift als Liederadresse an das beauftragte Labor weitergegeben. Mein aktuell bevorzugtes Fachlabor ist Saal Digital Fotoservice GmbH, Weidenauer Straße 160, 57076 Siegen. Dessen Datenschutzerklärung findest Du hier: https://www.saal-digital.de/ueber-saal-digital/datenschutzerklaerung/
  • Sofern wir die Übermittlung elektronischer Bilddateien durch Download verabredet haben, erfolgt eine Verarbeitung Deiner personenbezogenen Daten (nämlich der Fotos) auf den Servern meines hierfür gewählten Anbieters. Dort wird auch jeder Zugriff auf die Daten registriert und für dortige Zwecke verarbeitet. Aktuell nutze ich hierfür den Service der PicDrop GmbH, Scharnweberstraße 30, 10247 Berlin. Dessen Datenschutzerklärung findest Du hier: https://www.picdrop.de/web/privacy/
  • Sofern Du die Option einer Direktbestellung in meinem Onlineshop für Fotoprodukte in Anspruch nimmst, erfolgt ein Upload der Bilder in eine Galerie meines Webshop beim Anbieter Fotografen Online Service GmbH, Greifswalder Straße 207, 10405 Berlin. Dessen Datenschutzerklärung findest Du hier: https://www.fotograf.de/datenschutzerklaerung/ Darüber hinaus findest Du hier die Datenschutzerklärung meines dortigen Online-Shops: https://hz-fotografie.fotograf.de/privacy
  • Sofern Du einer Nutzung von Aufnahmen durch mich für meine Werbezwecke im Einzelnen zugestimmt hast oder dies Gegenstand unseres Vertrags war (z.B. bei einem TFP-Modelshooting), können Aufnahmen auf meine Internetpräsenzen hochgeladen werden. das wäre dann insbesondere meine Webseite (hz-fotografie.deDatenschutzerklärung), und soziale Medien wie zum Beispiel Facebook-Seite (Facebook Seite / Datenschutzerklärung Facebook Seite) oder mein Instagram-Account (Link Instagram-Profil, Datenschutzerklärung Instagram).
  • Im Zuge der Verwaltung von Aufnahmen mit der Bildverarbeitungssoftware meiner Wahl (Adobe Photoshop Lightroom) kann es vorkommen, dass Fotos in die Adobe Cloud gespeichert werden. Dies ist erforderlich, um auch auf mobilen Endgeräten Fotos sortieren, sichten und bearbeiten zu können und steht insofern in meinem berechtigten Interesse. Die Datenschutzerklärung von Adobe findest Du hier: https://www.adobe.com/de/privacy.html.
  • Sofern Du meine Rechnung durch Überweisung begleichst, erhält mein kontoführendes Kreditinstitut Kenntnis vom Zahlungsvorgang und den begleitenden personenbezogenen Daten (z.B. Beispiel das überweisende Konto, Betrag, Datum und Zeit der Überweisung).

9 Welche technischen und organisatorischen Maßnahmen zum Datenschutz wurden ergriffen?

Ich treffe Maßnahmen nach Stand der Technik, um die Sicherheit personenbezogener Daten in automatisierten Datenverarbeitungssystemen sowie manuellen Dokumenten zu gewährleisten. Hierzu gehören:

– Beschränkung des Zugriffs auf gespeicherte Daten durch Kennwortschutz des Rechners

– verschlüsselte Übertragung bei Online-Datenübermittlung, z.B. dem Onlinebanking) (https://)

– verschlüsselte Kommunikation über Mail-Accounts (SSL/TLS)

– Versand von E-Mails an mehrere Empfänger, die nicht im selben Vertragsverhältnis mit mir stehen, nur über „bcc“ (=Blind Carbon Copy)

10 Das sind Deine Datenschutzrechte:

Als Betroffener einer Datenverarbeitung hast Du grundsätzlich das Recht

  • auf Auskunft über gespeicherte Daten gemäß Art. 15 DSGVO,
  • auf Berichtigung gespeicherter Daten gemäß Art. 16 DSGVO,
  • auf Löschung gespeicherter Daten gemäß Art. 17 DSGVO,
  • auf Einschränkung der Verarbeitung gespeicherter Daten gemäß Art. 18 DSGVO,
  • auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde nach Artikel 77 DSGVO.

Dabei sind die in den jeweiligen Vorschriften aufgeführten Voraussetzungen zu beachten.

11 Das ist Dein Widerrufs- bzw. Widerspruchsrecht:

Du hast ferner nach Art. 21 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Deiner besonderen Situation ergeben, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Deiner personenbezogenen Daten einzulegen, sofern diese nach Art. 6 Nr. 1 Buchst. f DSGVO (berechtigtes Interesse) erfolgt. Legst Du Widerspruch ein, werde ich Deine personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, ich kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung geltend machen, die Deine Interessen, Rechte oder Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Ein Widerspruch muss mir gegenüber schriftlich geltend gemacht werden.

Soweit die Verarbeitung von Daten auf Basis Deiner Einwilligung erfolgt (Art. 6 Nr. 1 Buchst. a DSGVO), kannst Du diese Einwilligung jederzeit widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO). Ab Eingang des Widerrufs werde ich die Verarbeitungsweisen Deiner Daten, auf die sich die Einwilligung bezogen hat, einstellen, es sei denn, ich kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung geltend machen, die Deine Interessen, Rechte oder Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Durch einen Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der bis dahin auf Basis der Einwilligung erfolgten Datenverarbeitung nicht berührt.

12 Wie werden Daten berichtigt, gelöscht und gesperrt?

Das Verfahren zur Berichtigung, Löschung und Sperrung von Daten richtet sich nach den Artikeln 16 und 17 der DSGVO.

Personenbezogene speichere ich generell so lange, wie dies zur Erfüllung und Abwicklung Deiner Anfrage, unseres Vertrags oder zur Wahrung meiner berechtigten Interessen erforderlich ist. Im Regelfall werden die Daten in Anlehnung an zivilrechtliche Verjährungsfristen spätestens nach Ablauf von 10 Jahren nach dem Jahr des letzten Geschäftskontakts gelöscht, es sei denn es steht ein Hinderungsgrund nach Art. 17 Abs. 3 DSGVO einer Löschung entgegen.

Die Berichtung und Löschung von Daten erfolgt dabei durch Änderung oder Entfernung des entsprechenden Datensatzes und einer anschließenden Überschreibung des Backups des Datensatzes. Eine Sperrung von Daten erfolgt dabei durch eine Markierung des Datensatzes als gesperrt und eine anschließende Überschreibung des Datensatzes im Backup des Datensatzes.

Manuell erfasste Daten werden – soweit sie in den sachlichen Anwendungsbereich der DSGVO nach Art. 2 Abs. 1 fallen – zur Vernichtung gesammelt und der Vernichtung in einem Schredder zugeführt.

Im Hinblick auf die aufgrund eines Vertrags angefertigten Aufnahmen gilt, dass diese für Zwecke von Nachbestellungen oder erneuter Auslieferung (z.B. im Falle eines Datenverlustes), zum Aufbau meines Bildarchivs und zur Sicherung der Möglichkeit, die Urheberschaft im Sinne des Urheberrechts nachweisen zu können, nach meinem Ermessen aufbewahrt werden. Einen Anspruch auf die Aufbewahrung der Aufnahmen hast Du, soweit und solange wir dies schriftlich im Vertrag festlegen. Aufnahmen sind als Lichtbildwerke im Sinne von § 2 Abs. 1 Nr. 5 UrhG gemäß § 64 UrhG bis 70 Jahre nach dem Tod des Urhebers urheberrechtlich geschützt. Die Aufnahmen können deshalb zur Geltendmachung von Rechtsansprüchen nach §§ 10, 13, 97 UrhG erforderlich sein. Sie sind deshalb nach Art. 17 Abs. 3 Buchst. e) DSGVO vom grundsätzlichen Recht auf Löschung personenbezogener Daten ausgenommen.

13        Meine (und ggf. Deine) Informationspflichten:

Gemäß Art. 13 DSGVO bin ich Betroffenen gegenüber verpflichtet, bei der Datenerhebung (also auch dem Fotografieren) bestimmte Informationspflichten zu erfüllen. Dir als meinem Vertragspartner gegenüber komme ich dieser Verpflichtung durch diese Hinweise nach. Beinhaltet unser Vertrag auch Aufnahmen von anderen Personen als Dir selbst – zum Beispiel weitere Familienmitglieder, Gäste und Dienstleister auf einer Familienfeier oder Veranstaltung – müsste ich grundsätzlich ALLEN auf irgendeiner Aufnahme  Abgebildeten erst einmal die gleichen Informationen zukommen lassen, wie nun Dir. Das ist schlichtweg nicht praktikabel; denke z.B. einfach mal an eine große Hochzeitsgesellschaft. Die Beteiligten (ganz zu schweigen vom Brautpaar) würden sich sicher sehr freuen, wenn ich mich erstmal mit einem Vortrag zum Datenschutz vorstellen würde…

Glücklicherweise entfällt nach der Interpretation einiger Fachleute meine Verpflichtung zur Information der Betroffenen, wenn ich diese Betroffenen ausschließlich zum Zwecke der Erfüllung und Dokumentation meiner Informationspflicht identifizieren müsste (Art. 11 DSGVO) oder die Datenerhebung (das Foto) nicht DIREKT „bei“ den Betroffenen stattfindet und die Information aller Betroffenen einen unverhältnismäßigen Aufwand verursachen würde (Art. 14 Abs. 5 Buchst. b DSGVO). Dies ist allerdings derzeit keine durch Gesetz oder Rechtsprechung gefestigte Rechtslage.

Um unseren Fototermin nicht mit diesen Schnörkeln des Datenschutzrechtes belasten zu müssen bitte ich Dich deshalb, alle potenziell im Zuge unseres Fototermins Abgebildeten (z.B. Familienmitglieder, Freunde, Kollegen, Kunden, Dienstleister) darüber zu informieren, dass ich als Fotograf bei unserem Termin anwesend sein werde, die Anwesenden somit gegebenenfalls Gegenstand einer Aufnahme und somit Betroffene einer Datenerhebung nach Datenschutzrecht werden. Die Erledigung dieser Vorabinformation muss ich mir zur Dokumentation der Erfüllung meiner Informationspflicht von Dir bestätigen lassen. 

14        Schlusswort

So, das war’s mit der datenschutzrechtlichen Information.

Vielen Dank für Deine Ausdauer und Dein Verständnis für gesetzlich verordnete Notwendigkeiten!

Wir sehen oder hören uns dann bei der nächsten Besprechung oder unserem Fototermin.